...damit es leiser wird

Lärmsanierung an Schienenwegen

  • Lärmsanierung ist eine freiwillige Maßnahme des Bundes
  • Unverändert fortbestehende Schienenwege unterliegen nicht der Verkehrslärmschutzverordnung
  • Der Bund stellt seit 1999 jährlich Mittel zur Lärmsanierung bereit
  • Bevorzugt werden Streckenabschnitte mit hoher Lärmbelastung und vielen Anliegern

Hauptkritikpunkte und Vorschläge für eine sinnvolle und gerechte Regelung des Schutzes vor Straßen- und Schienenverkehrslärm
Wolfgang Hendlmeier
Dezember 2016

mehr Infos

Grafiken sind Links und führen zu weiteren Infos

Was sagen die Gerichte?

08.08.2014
Landgericht Bochum verurteilt Bahn zu mehr Lärmschutz

Der Forderung nach aktivem Lärmschutz durch Herabsetzung der Geschwindigkeit der Züge auf 30 km/h kam das Bochumer Gericht nicht nach.

16.01.2004
Das deutsche Lärmschutzrecht
aus Sicht eines Richters, Dr. Ulrich Storost

Chroniken

Regelung zur Lärmsanierung
eine gesetzliche Regelung zur Lärmsanierung an Schienenwegen gibt es nicht: Stand 2014

 

Dieses Projekt wurde gefördert von:

Die Verantwortung für den Inhalt dieser
Veröffentlichung liegt bei den AutorInnen.